Projektträgerschaft Rummelsburg

Standort: Industriegebiet
Berlin-Rummelsburg
Auftraggeber: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Umweltschutz und Technologie
Ausführung: 1991-1995
Leistung: Projektmanagement, Planung, Begleitung, Bewertung von Unter-suchungsmaßnahmen, Datenmanagement, Grafikmanagement, Monitoring, Gefahrenbeurteilung, Sanierungskonzepte, Sanierungsbegleitung

Projektziele und Ergebnisse

Im Rahmen des Umweltschutzsofortprogramms ist im Jahr 1991 das in den Bezirken Lichtenberg und Köpenick gelegene Industriegebiet Rummelsburg, welches seit dem Ende des 19. Jhd. insbesondere durch die Nutzung von städtischen Versorgungsunternehmen geprägt war, aufgrund des hohen Kontaminationspotentials vom Land Berlin für eine Projektträgerschaft ausgewählt worden. Das Ziel bestand in der flächendeckenden Bestandsaufnahme der im Gebiet gelegenen rund 40 Altstandorte, in der zusammenhängenden

Gefahrenbeurteilung und Prioritätensetzung sowie in der Vorbereitung und Durchführung von Sanierungsmaßnahmen. Das Projektmanagement umfasste die Planung, Koordination und Kontrolle sämtlicher Phasen der Altlastenbearbeitung von der Erfassung bis zur Sanierungsbegleitung sowie Arbeiten zur Erfüllung von Verwaltungsaufgaben. Die Behörde erhielt damit nach relativ kurzer Zeit den zusammenfassenden Überblick über einen ganzen Industrieraum und somit die Möglichkeit, Zusammenhänge besser bewerten und Verwaltungsmaßnahmen umsetzen zu können.