Historische Altlastenrecherche auf einem ehemaligen Pharmastandort

Standort: Berlin-Neukölln
Auftraggeber: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Umweltschutz und Technologie
Ausführung: 1997
Leistung: Historische Altastenrecherche

Projektziele und Ergebnisse

Die Belastungen im Untergrund des Geländes, haben in der Vergangenheit immer wieder zu Problemen bei Bautätigkeiten geführt, da eine flächen- und teufenbezogene Verteilung sowie eine ursachengetreue Zuordnung nicht bekannt war. Als Ursachen wurden Nutzungen am Standort der ehemaligen chemischen und pharmazeutischen Industrie, die Herstellung von Kampfstoffen im zweiten Weltkrieg und

künstliche Aufschüttungsmaterialien vermutet. Die Recherchen geben nunmehr einen umfassenden Überblick über die Grundstücksentwicklung, über Stoffe, Produkte und Produktionsabläufe sowie über die mit Priorität zu behandelnden Eintragsquellen für Boden- und Grundwasserkontaminationen. Daraus leiten sich Handlungsvorschläge für künftige Baumaßnahmen auf dem Grundstück ab.